Herzlich willkommen auf der Webseite des     Pfarrbereiches Diesdorf

 

Die
Kirchgemeinde Waddekath stellt sich vor:

 

Das Rundlingsdorf  Waddekath wurde 1112 erstmals urkundlich erwähnt, als es dem Benediktinerkloster Diesdorf vom Fürsten von Hannover geschenkt wurde. 

Die wahrscheinlich damals schon erbaute kleine Feldsteinkirche mit Fachwerkturm und Kanzelaltar bildet den Mittelpunkt des Dorfes. 

Unsere Kirchengemeinde ist mit nur wenigen Mitgliedern eher klein, aber Dank aktiver Mitglieder konnten Feste wie ein Sommerfest und offene Kirche im Advent zu einem kleinen Erfolg werden. 

Auch die wachsende Anzahl an Kindern lässt hoffen, dass sich die Kirche nicht nur an Weihnachten, wenn auch Kirchenmitglieder aus dem Nachbarort Rade und der Chor Rade die kleine Feldsteinkirche besuchen, wieder mit Leben füllen lässt. Waddekath ist zwar eine kleine Gemeinde, aber kein kleines Licht!

 Andrea Grieskamp


Online seit Dezember 2013

Unsere Seite wurde über 225.198 mal bis jetzt aufgerufen

Witz der hundert Klicks

Der Leiter des Magdeburger Gesundheitsamtes hat allen geraten, die nicht von der Grippewelle erfasst werden wollen, drei Dinge zu beachten:

  1. »Vermeiden Sie, anderen Menschen die Hand zu schütteln.
  2. Keine Küsschen austeilen oder entgegennehmen.
  3. Meiden Sie Menschen-ansammlungen.

Reaktion eines Kirchenbesuchers: »Dann kann ich ja am Sonntag in die Kirche gehen. Dort begrüßt mich niemand. Keiner gibt mir ein Küsschen, und ich sitze in meiner Bank ganz alleine.« 

aus „Lieber Lachfalten als Tränensäcke